Erst mal in Florida

„Jetzt gehn mir erst mal in Florida“

Dieser Satz von Kayla ist uns schon sehr vertraut, weil sie ihn ganz oft sagt. Heute stimmt er mal ausnahmsweise. Wir fahren nach Florida!!! Juhuu. Eine Woche Urlaub, es ist Thanksgiving Woche und es sind deshalb Ferien. Wir freuen uns riesig, besonders Andi, der in letzter Zeit sehr viel zu arbeiten hatte und Magdalena, weil sie zum ersten Mal dorthin darf.

img_4658Oma Magdalena ist seit einer Woche da und hilft uns kräftig mit. So mutig und stark ist sie, kaum englisch sprechend in den Flieger nach Amerika zu sitzen und das ganz alleine. WOW, Respekt. Jetzt hat sie sogar schon die ersten Autofahrten mit Automatikgetriebe und Amiverkehr hinter sich. Alles mit Bravour gemeistert! Ich bin sehr dankbar, dass sie da ist.

„My brain can handle 3“ sagte meine Hebamme mir, als sie mir erzählte, dass sie immer zwei ihrer Kinder vergesse, obwohl sie fünf habe. So ging es mir am Anfang auch ein bissle, ich musste immer im Kopf abzählen, ob jetzt auch immer alle Mädels dabei sind. Nicht, dass ich noch eins vergesse, aber das passiert ja auch Leuten, die 3 Kinder haben. (Gell, Mama;)) Inzwischen hab ich mich aber schon dran gewöhnt, wie viele Leute in unserem Team spielen und unsere Zeit alleine war erstaunlich super und echt schön und gott sei Dank nur einige Male von Geschrei und Gezeter begleitet. Wie mal Nicole F. sagte: „Das große Chaos ist ausgeblieben“  Gott sei Dank!

dscf0464

Unsere Größte und Älteste

Wir haben Magalis 5ten Geburtstag gefeiert, es war sehr schön. Viele Kinder, laut und mit viel Kuchen. So muss es sein. Magali hat grad eine „Bekennphase“. Ihr fallen immer wieder Sachen ein, die sie irgendwann einmal gemacht hat und die nicht ok waren oder die ihr jemand verboten hatte und dann kommt sie und entschuldigt sich dafür. Zum Beispiel kommt sie und sagt, dass sie mal an diese oder jene Wand was gemalt habe und sie wolle sich dafür entschuldigen. Oder ihr fiel ein, dass sie mal bei einem Kindergeburtstag Seifenblasen mitgenommen hatte und nicht gefragt hatte, ob das ok war. Wir riefen dann die Mama des Kindes an und sie entschuldigte sich. Oder sie ruft mir aus einem anderen Zimmer zu:“Mama, ich hab schon wieder in der Nase gebohrt. Sorry“. 2 Sekunden später: „Schon wieder“:) . In der Bibel steht,  Römer 2,4 …weisst du nicht, dass Gottes Güte dich zur Umkehr führt? So schön zu erleben, wie der heilige Geist in Magali lebt und sie Gottes Stimme hört und gehorsam und mutig ist zu bekennen und sich zu entschuldigen.dscf0485

Kayla zu Magali: „Wenn du Himbeeren als Vesper mitnimmst, schimpft die Erzieherin im Kindi!“ Magali, belehrend: „Kayla, die Amerikaner essen fast nur Süsses!“ (Da schimpft die Erzieherin doch nicht wegen Himbeeren, wenn die anderen oft nur Cookies oder Chips dabei haben). Was mir echt aufgefallen ist, ist, dass Magali genau die gleichen Worte benutzte, die ich sage. Oft rede ich mit anderen und erzähle, was „die Amerikaner“ so machen oder nicht machen. Unsere Kinder hören ganz genau was wir sagen und werden genau die gleichen Dinge wiederholen und sprechen. Also lasst uns Leben sprechen und unsere Zunge im Zaum halten!

img_4740

Carlotta Fé GER Lauser. Ein toller Feger aus Deutschland. Sie strahlt in der Welt umher und hat richtig Spass am Leben, ausser grad im Auto ist sie etwas ungehalten ob der langen Fahrt (wenigstens hat sie fürs Foto gelacht:) Sie grinst bis über beide Ohren, wenn sie was angestellt hat und hat die größte Freude beim Fange spielen. Sie redet und redet…grad mache ich den Laptop an und sie schaut mich mit großen fragenden Augen an: „Dadt?“ Nein, wir schauen keine „Helden der Stadt“. „Pippi?“ Nein, wir schauen auch keine Pippi Langstrumpf. „Pippi, Omi?“ Sie weiss, was sie will und wo sie es bekommt.Sie geniesst ihre Freiheit als drittes Kind und nagt ihren Apfel ab und ich esse die angeschlonzten Reste und die Schale. Hätte ich bei den anderen nie gemacht…

img_4623Ti Lauser ist einfach toll! Sehr pflegeleicht und zufrieden, entspannt und schläft gut. Ihre Lieblingszeit ist abends ab 20 Uhr, wenn die anderen lärmenden Mädchen im Bett weilen und Ruhe eingekehrt ist. Da schaut sie so aufmerksam in ihrer kleinen Welt umher, mit ihren blauen Augen und ihrem schönen Gesicht und ist mit allen Sinnen wach.Ich geniesse diese Zeit auch (meistens), freue mich aber trotzdem auch schon darauf, wenn sie dann irgendwann vor uns ins Bett geht 🙂 Wir geniessen Tiana sehr bewusst und freuen uns, dass wir so ein kleines Baby haben dürfen und so reich beschenkt sind und sie in unseren Armen halten dürfen. Und dass sie sich küssen und im Arm halten lässt, wie wir es wollen und dass sie noch nicht wegrennen kann oder einen Wutanfall bekommt:) Stattdessen schaut sie mich an und dann irgendwann lacht sie mir ins Gesicht und die Sonne geht auf. Das ist der Hammer!! Und jetzt kann ich diese erste Zeit auch noch einmal ganz toll geniessen, weil Magdalena da ist. Das freut mich sehr, weil diese ersten Monate so wichtig und besonders sind und nie mehr kommen werden.

Kayla, oder von Carlotti auch „Hela“genannt (obwohl ich ihr erklärt habe, dass Hela der Laden ist, indem ihr Opa Tilo immer einkauft:)), freut sich am allermeisten auf Florida. Im Rollenspiel fährt sie grundsätzlich nach Florida und auch sonst ist es total der Hit für sie. Ist es ja auch und wir sind so mega beschenkt, dass wir einfach so dorthin in den Urlaub fahren dürfen.

In ihrer aktuellen Phase lügt Kayla dann und wann. Oft sehr offensichtlich. Manchmal wenn wir sie drauf ansprechen, rennt sie weg oder wird wütend und macht sich noch mehr Probleme. Neulich gab es solch einen Vorfall mit Papa. Beim Klärungsgespräch frage ich sie:“Kayla, gibt es da eine Stimme in dir, die dir sagt, was richtig ist?“ Kayla:„Ja… tschuldigung sagen.“ Ich: „Kayla, das ist Gottes Stimme, die du hörst. Das ist Jesus.“ Kayla:“ Bin ich Jesus?“ 🙂 Ich erkläre ihr, dass weil Jesus in ihrem Herz wohnt, sie auch seine Stimme hören kann, dass er ihr sagt, was richtig ist, manchmal durch ihr „Gewissen“ oder durch Gedanken und Ideen, die ihr in den Kopf kommen. So spricht Jesus zu uns. Aus dem Herz direkt in den Kopf bzw. die Gedanken. Und dass es gut ist, dann gehorsam zu sein und auch das zu tun, was Jesus einem sagt. Weil Jesus es liebt mit uns zu reden und gute Dinge in unsere Gedanken zu sprechen. Wenn er merkt, dass da ein Mensch ist, der ihn lieb hat und deshalb auf ihn hört und tut was er sagt, wird er immer weiter sprechen und wir werden seine Stimme weiterhin hören. Wenn er merkt, dass da ein Mensch ist, der seine leise, sanfte Stimme hört, aber nicht auf sie hören will und sie verdrängt oder sie klein redet oder sie wegargumentiert und das immer und immer wieder, wird diese Stimme wahrscheinlich immer leiser werden und vielleicht irgendwann ganz verstummen.

dscf0473

Papa hat mit den Girls einen Deutschlandkuchen gebacken

Kayla hörte dies und war –zack- im Wohnzimmer und entschuldigte sich bei ihrem Papa. Solch ein Herz wünsche ich mir auch: Einfach weil ich Jesus lieb habe, schnell auf seine Stimme und die Wahrheit zu reagieren.

Au man, je länger ich brauche, mal wieder einen neuen Eintrag zu schreiben, je mehr fällt mir ein und gibt es zu erzählen und meinen Senf dazuzugeben! Und je mehr Leute zu unserer Family dazukommen, muss von ihnen berichtet werden…

Aber noch ein wichtiges Wort zu den (nicht mehr so ganz) aktuellen Geschehnissen in USA, die die Welt fast mehr bewegen, als hier die Menschen im Lande: Egal wer Präsident ist, Jesus ist König. Wir wollen unsere Hoffnung nicht in Menschen setzen, sondern in Gott. Menschen werden immer Fehler machen und nie die Welt retten. Jesus hat die Welt schon vor vielen Jahren gerettet und ER wird wiederkommen und Gerechtigkeit schaffen. Da werden die Letzten die Ersten sein und jeder wird seine Knie beugen müssen und erkennen, dass ER Gott ist.

Sodele, jetzt ist es genug. Wir sind heil und gesund in unserem Domizil angekommen und heut Abend muss Andi noch sein OK zu diesem Artikel geben und dann kann er finally abgeschickt werden!

Das Wort zum Sonntag: Even if I feel weak at times, I AM VERY STRONG!                              Meine Ermutigung am Spiegel. Mit Jesus sind wir sehr stark, auch wenn wir uns manchmal schwach fühlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s