Kurzmitteilung
0

Als ich vor ein paar Tagen abends im Bett lag, hab ich mir überlegt, ob ich das, was ich da in meinem Bericht letztens geschrieben hab, eigentlich ernst gemeint hab: Dass ich es Andi gönne, dass er mal was anderes sehen kann und einfach so auf Reisen gehen kann, ohne Kind und Kegel (in dem Fall mich:))

Einerseits schon ein bisschen, weil er grad jeden Tag von der Arbeit kam und sich schon auf unseren Urlaub in ein paar Wochen gefreut hat, aber andererseits auch irgendwie nicht…mein Ego bäumt sich auf und schreit: “ Dann muss ich ja alles alleine machen!!!“

Jetzt war´s nämlich überhaupt nix mit unserer Mommyweek. Ist eine Kotzweek draus geworden.:) Hier geht grad Bauchweh, Übelkeit, Durchfall, Fieber rum. Juhu. Herzlichen Glückwunsch. Wenigstens in den zwei Nächten, bevor Andi ging, konnten wir die Nachtschicht gemeinsam bewältigen. Gott sei Dank nur jeweils ein Mädel, aber so richtig gutes Programm: Richtig viele halbverdaute Essenreste mitten im Bett und im Gesicht, auf dem Schlafi und in den Haaren. Einer duscht das Kind, einer zieht das Bett ab, Waschmaschine an, föhnen und wieder ins Bett. Dann noch zweimal die gleiche Prozedur. Voll super, genau 3 Garnituren Bettwäsche hab ich da:) Da ist es gut, wenn man Galgenhumor bewahrt.

Jedenfalls flog Andi fort und nun putze ich die Kotze (sorry, für die Strassensprache, aber verschafft etwas Erleichterung:)) alleine auf. Meine Freundin Lena hatte erst noch nix, jetzt fing es heute nacht auch bei ihnen an. Au mann! Das ist echt eklig. Und meine Lebendigkeit in Person, Carlotta, liegt schlapp und jammernd auf dem Sofa rum, hat Hunger und will essen, aber darf nicht, sonst wird sie weiß im Gesicht und spuckts später irgendwo hin.

Tja, der Mensch plant seine Schritte, Gott aber lenkt seinen Weg. So hätten wir das nicht geplant und uns gewünscht. Aber wir werden es schaffen, ist etwas anstrengender als wir wollten und nervig und man fragt sich, warum denn bitte schön jetzt gerade? Aber das ist ja oft so. Ich hab keine Antwort auf die Frage des Warum. Keine Ahnung. Ich weiss nur eins: Gott ist gut allezeit und all the time god is good. Er ist da und wird helfen und ich werde stärker sein, als ich dachte. You are stronger than you think. Kann ich aber nur erleben, wenn es nicht so läuft, wie ich mir das so ausgedacht habe.

Und Magalis Zahn fiel heute beim Orange essen heraus!!! Das war eine Aufregung! Sogar mit Blut! Kayla:“Ich finds cool Magali, dass du jetzt eine Zahnlücke hast!“ Wow, wenn sich jemand mitfreut, wird die Freude gleich noch viiiel größer! Gleich danach war der Zahn unwichtig, weil die Erwartung auf Süssis da war, da feiern wir doch morgen gleich unser Wackelzahnfest! Herzliche Einladung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s