Im Südwesten nix neues

Bin grad echt erstaunt, weil ich auf der Weltkarte gesehen habe, dass wir hier in Atlanta südwestlich von Deutschland aus gesehen liegen. Habe immer im Kopf gehabt, dass wir eher weiter oben als weiter unten von euch liegen…schon wieder ein bisschen schlauer…das erklärt dann auch das wärmere Klima, weil wir ja näher am Äquator liegen…AHA!!!!

Andi hat seinen Führerschein bestanden!! Juhu, es war voll cool, denn er konnte den schriftlichen Teil und dann am gleichen Tag auch noch die praktische Prüfung machen. Das war für uns ein kleines Wunder, weil wir dachten, dass man da erst noch einen Termin ausmachen muss etc. Es war übrigens doch nicht ganz ohne, weil man rückwärts seitwärts und rückwärts einparken musste und unser Mietwagen echt ein Schiff ist. Aber Andi hat´s voll super hinbekommen!!!

CONGRATULATIONS, mein Held!

Andreas K Lauser

Andreas K Lauser

Er sucht diese Woche jetzt nach nem guten Auto für uns, ist ganz schön schwierig. Es soll natürlich nicht voll teuer sein, aber gute Qualität und auch ein bisschen gutes Aussehen haben. Brauchen dazu na klar auch noch ne einigermaßen gute Versicherung.

Ihr könnt da echt beten, dass wir was passendes finden. Wenigstens ein gutes Navi haben wir schon:)

Beim Picnic der Gemeinde hat er jmd. kennengelernt, der uns gleich angeboten hat, sobald das Baby da ist einen Foodplan zu organisieren. Das machen die Christen hier so: Wenn jmd. ein Baby bekommt, organisieren sie, dass immer jmd. anderes kocht und das Essen dann vorbeibringt! Ich finde das echt klasse!

Magali hat letzte Woche einen schlimmen Tag gehabt: Wir zwei waren einkaufen und sie wollte nicht im Einkaufswagen in den Kindersitz da vorne rein, sondern im Wagen stitzen bzw. stehen. Ok, hab ich sie gelassen. Sie ist dann ganz vorne hingestanden und hat sich immer mit beiden Händen auf dem Wagen abgestützt. Ich hab ca. zwei Mal gesagt, dass das gefährlich ist und sie das lassen soll. Hat sie na klar nicht. Ich hab dann zuschauen müssen wie sie vornüber aus dem Wagen rausgekippt ist und auf dem Rücken auf dem Boden gelandet ist. Es war zu schrecklich. Sie ist sehr weiß geworden, hat aber – echt gott sei Dank- gleich angefangen zu schreien. Hab ihr dann was zu trinken gegeben und die Leute dort wollten Eis auf ihre Beulen am Kopf machen, aber das wollte sie alles nicht. Als ich sie dann gefragt hab, ob wir ihr nachher einen Ball kaufen sollen und sie dann „ja“ gesagt hat, wusste ich, dass es doch nicht allzu schlimm war…:)  Aber ich war echt so erleichtert, mir ist mal wieder ganz deutlich bewusst geworden, dass wir ihr Leben nicht in der Hand haben. Jeder Tag davon ist ein Geschenk und liegt ganz allein in Gottes Hand. Dann daheim, nachdem der Schock ein wenig vorbei war, hüpft sie auf unserem Bett rum und – na klar – hüpft sie aus Versehen voll daneben und landet stockvoll mit dem Kopf voraus auf dem Boden.

Fazit: Auf der anderen Seite der Stirn war dann auch noch eine Beule. (Ich hätte ja gern ein Foto gemacht um es dann hier zu zeigen, aber wir haben gebetet und dann hat man nicht mehr gesehen, dass sie überhaupt hingefallen ist)

Sonst gehts ihr eigentlich gut, sie kapiert glaub langsam echt, dass sich bald wieder etwas verändern wird und ist sehr anhänglich und quengelt oft auch herum.

Magali ist trotz allem noch so schön wie vorher!

Magali ist trotz allem noch so schön wie vorher!

Mir geht es gut, kann mich im Bett immer etwas schwerfällig umdrehen, aber sonst NIX NEUES. Ich sag dem Baby jeden Tag, dass es schön wäre, wenn es rauskommt, aber bis jetzt hat es sich noch nicht sonderlich dafür interessiert. Was ich echt passend finde ist, dass hier die Wehen und Geburt als „Labour and Delivery“ bezeichnet werden. Das heißt übersetzt „Arbeit und Ankunft“. Ich warte also jeden Tag, dass ich anfangen kann zu arbeiten.:)

Das Baby hat wie gesagt noch keine lust umzuziehen, obwohl es hier draußen bestimmt genauso warm wie da drin ist. Vielleicht ist es auch einfach nicht zufrieden mit den vorläufigen Namen, die wir immer noch abends überlegen:) Beim Picnic hat uns eine Mama erzählt, dass Gott ihrem Mann schon vor der Hochzeit gesagt hatte, wieviele Kinder sie bekommen werden und wie die heißen sollen. Das fand ich total cool und frag jetzt auch mal für uns nach… Wobei das auch gefährlich sein kann, denen ihr Kind heißt jetzt nämlich Malakai, also Maleachi:)

Gestern waren wir wieder beim Sonntagausflug und man muss echt sagen, dass unsere Tochter inzwischen mit Wasser völlig mutig und unbeeindruckt umgeht:IMG_1000IMG_1001

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s